LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Vorgänge (Themen und Beratungen)

 
 
 19. Wahlperiode 
 
 ID 01900691 
  Asylverfahren 
 Schleswig-Holstein unterstützt eine Bundesinitiative zur Gewährleistung effizienterer Asylverfahren 
 - Aufforderung der LRg zur Unterstützung und Umsetzung der Vorhaben der BRg: Einrichtung zentraler Aufnahme-, Entscheidungs- und Rückführungseinrichtungen (sog. Ankerzentren), Begrenzung der Aufenthaltszeit, Weiterverteilung auf Kommunen nur bei positiver Bleibeprognose, Überprüfung des gewährten Schutzes nach spätestens drei Jahren, Altersfeststellung bei unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen, Verringerung von Rückführungshindernissen, frühzeitige Information des BAMF über die Einleitung von Strafverfahren, Abschiebungen auch im Fall von Sozialleistungsbetrug und Drogendelikten bei Verurteilungen zu mindestens einem Jahr, praktikablere Ausgestaltung von Abschiebehaft und Ausreisegewahrsam, Bestimmung von Algerien, Marokko und Tunesien sowie weiterer Staaten mit regelmäßiger Anerkennungsquote von unter 5 Prozent zu sicheren Herkunftsstaaten, Aufrechterhaltung des Anspruchs auf Einzelfallprüfung, Weiterentwicklung des Ausländerzentralregisters - 
 
 
Antrag Claus Schaffer (AfD) 18.04.2018 Drucksache 19/691
Plenarprotokoll 19/28 25.04.2018 S 1908 (vertagt)
Plenarprotokoll 19/32 14.06.2018 S 2293-2310
Beschl: Ablehnung (mehrheitlich)
 
 
 
 Redner:
PlPr 19/32: Schaffer, Claus (AfD) S 2293-2295 2302-2303 2304 (ZwFr) 2305 (ZwFr); Ostmeier, Barbara (CDU) S 2295-2296; Midyatli, Serpil (SPD) S 2296-2298 2304-2306; Tourè, Aminata (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) S 2298-2299; Rossa, Jan Marcus (FDP) S 2299-2301; Nobis, Jörg (AfD) S 2300-2301 (ZwFr) 2306 *; Harms, Lars (SSW) S 2301-2302 2307; Bohn, Dr. Marret (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) S 2306 *; Habersaat, Martin (SPD) S 2306-2307; Grote, Hans-Joachim Min S 2307-2309
 
 
 

  Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 08.08.2020
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags