LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche  Hilfe  Service

 
 
Stoltenberg, Gerhard Dr. phil.
Foto von Stoltenberg, Gerhard Dr. phil.  
  
 
  
 
 
Persönliche Angaben
 
Geburtsdatum:29.09.1928
Geburtsort:Kiel
Todesdatum:23.11.2001
Beruf:Ministerpräsident
  
 
Letzte bekannte Adresse:
Langenbergsweg 105
53179 Bonn
  
 Vita:
Geb. am 29. September 1928 in Kiel, ev., verh., 2 Kinder.

Schulbesuch bis zum Abitur. 1944 bis 1945 Wehrdienst. Studium der Geschichte, Sozialwissenschaften und Philosophie in Kiel, 1954 Promotion zum Dr. phil.

Wissenschaftlicher Assistent des Seminars für Wissenschaft und Geschichte der Politik an der Universität Kiel. 1960 Habilitation für neuere Geschichte an der Universität Kiel, Dozent. April 1965 bis September 1965 und November 1969 bis Dezember 1970 Direktor der Friedrich Krupp AG.

Seit 1947 Mitglied der CDU. 1955 bis 1971 stellv. Landesvorsitzender, 1971 bis 1989 Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein; seit 1969 Mitglied des Präsidiums der CDU. 1955 bis 1961 Bundesvorsitzender der Jungen Union. 1954 bis 1957 und von April 1971 bis November 1982 Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtages; 24. Mai 1971 bis 4. Oktober 1982 Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein.

Mitglied des Bundestages von 1957 bis 3. Juni 1971 und seit 1983. Oktober 1965 bis Oktober 1969 Bundesminister für wissenschaftliche Forschung. Danach bis 1971 stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CDU/CSU-Fraktion. 4. Oktober 1982 bis 21. April 1989 Bundesminister der Finanzen, 21. April 1989 bis 1. April 1992 Bundesminister der Verteidigung.

(Quelle: Handbuch des Deutschen Bundestages der 13. Wahlperiode)

(Die persönlichen Angaben beruhen auf Auskünften der jeweiligen Person bzw. den angegebenen Quellen und werden grundsätzlich nur bis zum Ende ihres Mandats aktualisiert.)
 
Ergänzung zur Vita:
 
Weitere Informationen zu dieser Person siehe Ergebnis der geschichtswissenschaftlichen Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuität nach 1945 in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive des Instituts für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte im Auftrag des Schleswig-Holsteinischen Landtages.
 
Landtagsinitiativen: Drucksachen (LIS-SH)
 
 Mandate und Mandatsfunktionen
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
311.10.195401.12.1957Abgeordnete/r ja 
724.05.197124.05.1975Abgeordnete/r9 Eckernförde  
826.05.197526.05.1979Abgeordnete/r9 Eckernförde  
929.05.197915.11.1982Abgeordnete/r9 Eckernförde  
 Bundestag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
315.10.195715.10.1961Abgeordnete/r3 Schleswig - Eckernförde  
417.10.196117.10.1965Abgeordnete/r3 Schleswig - Eckernförde  
519.10.196519.10.1969Abgeordnete/r2 Schleswig - Eckernförde  
620.10.196903.06.1971Abgeordnete/r2 Schleswig - Eckernförde  
1029.03.198318.02.1987Abgeordnete/r4 Rendsburg-Eckernförde  
1118.02.198720.12.1990Abgeordnete/r4 Rendsburg-Eckernförde  
1220.12.199010.11.1994Abgeordnete/r4 Rendsburg-Eckernförde  
1310.11.199426.10.1998Abgeordnete/r4 Rendsburg-Eckernförde  
 
 Fraktionsmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
3CDUFraktionsmitglied11.10.195401.12.1957
7CDUFraktionsmitglied24.05.197124.05.1975
7CDUFraktionsvorstandsmitglied kraft Amtes24.05.197124.05.1975
8CDUFraktionsmitglied26.05.197526.05.1979
8CDUFraktionsvorstandsmitglied kraft Amtes26.05.197526.05.1979
9CDUFraktionsvorstandsmitglied kraft Amtes29.05.197904.10.1982
9CDUFraktionsmitglied29.05.197915.11.1982
 Bundestag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
3CDUFraktionsmitglied15.10.195715.10.1961
4CDUFraktionsmitglied17.10.196117.10.1965
5CDUFraktionsmitglied19.10.196519.10.1969
6CDUFraktionsmitglied20.10.196903.06.1971
6CDUStellvertretender Fraktionsvorsitz20.10.196903.06.1971
10CDUFraktionsmitglied29.03.198318.02.1987
11CDUFraktionsmitglied18.02.198720.12.1990
12CDUFraktionsmitglied20.12.199010.11.1994
13CDUFraktionsmitglied10.11.199426.10.1998
 
 Ausschussmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.NameFunktionvonbis
3Ausschuss für HeimatvertriebeneMitglied24.11.195418.12.1957
3Ausschuss für JugendfragenMitglied24.11.195418.12.1957
3Ausschuss für JugendfragenStellvertretender Vorsitz24.11.195418.12.1957
3Ausschuss für JustizMitglied24.11.195418.12.1957
3VolksbildungsausschussMitglied24.11.195422.01.1958
3Ausschuss für Verfassung und GeschäftsordnungStellvertretendes Mitglied21.03.195608.10.1956
3Ausschuss für Verfassung und GeschäftsordnungStellvertretendes Mitglied21.03.195608.10.1956
 
 Regierungsbeteiligungen und regierungsnahe Funktionen
 
 Deutschland
 
FunktionRessort (Bereich)KabinettvonbisWp.
Minister/inWissenschaftliche Forschung2. Kabinett Prof. Erhard19.10.196519.10.19695
Minister/inFinanzen1. Kabinett Dr. Kohl04.10.198229.03.19839
Minister/inFinanzen2. Kabinett Dr. Kohl29.03.198311.03.198710
Minister/inFinanzen3. Kabinett Dr. Kohl11.03.198721.04.198911
Minister/inVerteidigung3. Kabinett Dr. Kohl21.04.198917.01.199111
Minister/inVerteidigung4. Kabinett Dr. Kohl17.01.199101.04.199212
 Schleswig-Holstein
 
FunktionRessort (Bereich)KabinettvonbisWp.
Ministerpräsident/inMinisterpräsident/inKabinett Dr. Stoltenberg24.05.197126.05.19757
Ministerpräsident/inMinisterpräsident/inKabinett Dr. Stoltenberg26.05.197529.05.19798
Ministerpräsident/inMinisterpräsident/inKabinett Dr. Stoltenberg29.05.197904.10.19829
 
 Sonstige Ämter
 
 
Bundesratspräsident/invon: 01.11.1977bis: 31.10.1978
 
 Bundesversammlungen
 
 
NummervomFunktionTeilnahme
3. Bundesversammlung (Bundespräsident Heinrich Lübke)01.07.1959Mitglied als MdB 
4. Bundesversammlung (Bundespräsident Heinrich Lübke)01.07.1964Mitglied als MdB 
5. Bundesversammlung (Bundespräsident Gustav Heinemann)05.03.1969Mitglied als MdB 
6. Bundesversammlung (Bundespräsident Walter Scheel)15.05.1974Mitgliedteilgenommen
7. Bundesversammlung (Bundespräsident Karl Carstens)23.05.1979Mitgliedteilgenommen
8. Bundesversammlung (Bundespräsident Richard von Weizsäcker)23.05.1984Mitglied als MdB 
9. Bundesversammlung (Bundespräsident Richard von Weizsäcker)23.05.1989Mitglied als MdB 
10. Bundesversammlung (Bundespräsident Roman Herzog)23.05.1994Mitglied als MdB 
11. Bundesversammlung (Bundespräsident Johannes Rau)23.05.1999Mitgliedteilgenommen
 
 Orden und Ehrenzeichen
 
 
Ordenverliehen amvorgeschlagen durchausgehändigt am
Großkreuz  andere Stellen 
Großes Verdienstkreuz mit Stern und Schulterband19.01.1973 andere Stellen 19.01.1973
Ehrenbürger Schleswig-Holsteins01.11.2001 Schleswig-Holsteinische Landesregierung 04.03.2002
 


 Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 18.12.2018
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
 

Neue Suche  Hilfe  Service