LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche  Hilfe  Service

 
 
Schaefer, Carl Anton Dr. rer. pol.
Foto von Schaefer, Carl Anton Dr. rer. pol.  
  
 
  
 
 
Persönliche Angaben
 
Geburtsdatum:19.06.1890
Geburtsort:Zweibrücken/Rheinpf.
Todesdatum:29.01.1974
Beruf:Finanzminister
  
 
Letzte bekannte Adresse:
Forstweg 57
2300 Kiel 1
  
 Vita:
Geb. am 19. Juni 1890 in Zweibrücken/Rheinpf., verh., 1 Kind.

1909 Abitur, 1911 Diplomexamen Handelshochschule Köln, 1913 Dr. rer. pol. Universität Freiburg i.B. 1913-1915 Angestellter der Deutschen Petroleum AG, Berlin; 1915-1917 Leiter der Deutsch-Türkischen Wirtschaftszentrale, Berlin; 1917-1920 volkswirtschaftlicher Mitarbeiter bei der Direktion Disconto-Gesellschaft Berlin. Teilnahme am 1. Weltkrieg (1915, 1917-1918). 1920-1923 Prokurist der Bank of Central & South America, Filiale Hamburg; 1924 Generalsekretär der Bank von Danzig (Notenbank des Freistaates Danzig), 1929 Vorstandsmitglied, 1933-1939 Präsident der Bank; 1924-1933 gleichzeitig Vorstandsmitglied der Danziger Hypothekenbank AG. Nach Wiedereingliederung des Freistaates Danzig (September 1939) Vorstandsmitglied der Reichskreditkasse in Lodz; ab Juni 1940 bis Kriegsende Deutscher Kommissar bei der Bank von Frankreich. 1945-1948 in französischem Gewahrsam, ohne angeklagt zu werden. 1951-1953 Generalbevollmächtigter des Bankhauses Wilh. Ahlmann, Kiel.

Vom 7. November 1953 bis 11. Oktober 1954 Finanzminister und Justizminister, seit dem 11. Oktober 1954 Finanzminister des Landes Schleswig-Holstein.

Veröffentlichungen: 1913 "Die Ottomanbank und das türkische Geldwesen", 1915 "Deutsch-Türkische Wirtschaftsbeziehungen", 1916 "Die Entwicklung der Bagdadbahn-Politik", 1922 "Klassische Valuta-Stabilisierungen", 1952 "100 Jahre Wilh. Ahlmann". Inhaber Flüchtlingsausweis A.

Mandat niedergelegt am 25. Oktober 1954.

(Die persönlichen Angaben beruhen auf Auskünften der jeweiligen Person bzw. den angegebenen Quellen und werden grundsätzlich nur bis zum Ende ihres Mandats aktualisiert.)
 
Ergänzung zur Vita:
 
Weitere Informationen zu dieser Person siehe Ergebnis der geschichtswissenschaftlichen Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuität nach 1945 in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive des Instituts für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte im Auftrag des Schleswig-Holsteinischen Landtages.
 
 Mandate und Mandatsfunktionen
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
311.10.195425.10.1954Abgeordnete/r ja 
 
 Fraktionsmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
3GB/BHEFraktionsmitglied11.10.195425.10.1954
 
 Regierungsbeteiligungen und regierungsnahe Funktionen
 
 Schleswig-Holstein
 
FunktionRessort (Bereich)KabinettvonbisWp.
Minister/inFinanzenErweitertes Kabinett Lübke07.11.195311.10.19542
Minister/inJustizErweitertes Kabinett Lübke07.11.195311.10.19542
Stellvertretender Ministerpräsident/Stellvertretende MinisterpräsidentinMinisterpräsident/inKabinett von Hassel21.10.195727.10.19583
Minister/inFinanzenKabinett von Hassel08.09.195827.10.19583
Minister/inFinanzenKabinett von Hassel27.10.195806.11.19614
 


 Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 14.11.2018
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
 

Neue Suche  Hilfe  Service