LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche  Hilfe  Service

 
 
Paulina-Mürl, Lianne-Maren
Foto von Paulina-Mürl, Lianne-Maren  
  
 
  
Geburtsname:Paulina
 
 
Persönliche Angaben
 
Geburtsdatum:18.09.1944
Geburtsort:Bühlau/Westpreußen
Todesdatum:27.07.1992
Beruf:Diplom-Volkswirtin; Landtagspräsidentin
  
 
Letzte bekannte Adresse:
Henri-Dunant-Allee 25
2300 Kronshagen
  
 Vita:
Geb. am 18. September 1944 in Bühlau/Westpreußen, ev., 2 Kinder.

1951 Volksschule. 1964 Abitur am Neusprachlichen und mathematisch-naturwissenschaftlichen Gymnasium. Studium der Rechts- und Staatswissenschaften in Kiel. 1969 Examen zur Diplomvolkswirtin. Referentin an der Bibliothek des Instituts für Weltwirtschaft an der Universität Kiel. 1979-1983 Honorardozentin an der Volkshochschule Kiel im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften.

Bis 1979 Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) in Kronshagen, seit 1978 Mitglied im Landesvorstand der AsF und seit 1981 stellv. Landesvorsitzende der AsF. Kurze Zeit Mitglied im Kreisvorstand Rendsburg-Eckernförde. 1979-1987 Mitglied im Landesvorstand der SPD Schleswig-Holstein, seit 1981 stellv. Landesvorsitzende der SPD Schleswig-Holstein. 1973 bürgerliches Mitglied im Finanzausschuß der Gemeinde Kronshagen, 1974-1982 Gemeindevertreterin der Gemeinde Kronshagen. Vorsitzende im Finanzausschuß und Mitglied verschiedener anderer Ausschüsse. 1978-1982 2. stellv. Bürgermeisterin. Im Jahr 1982 1. stellv. Bürgervorsteherin.

Mitglied der GEW und der Arbeiterwohlfahrt.

Mitglied des Landtages seit der 10. Wahlperiode (1983).

Seit dem 2. Oktober 1987 Landtagspräsidentin.

(Die persönlichen Angaben beruhen auf Auskünften der jeweiligen Person bzw. den angegebenen Quellen und werden grundsätzlich nur bis zum Ende ihres Mandats aktualisiert.)
 
Landtagsinitiativen: Drucksachen (LIS-SH)
 
 Mandate und Mandatsfunktionen
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
1012.04.198302.10.1987Abgeordnete/r ja 
1102.10.198731.05.1988Abgeordnete/r9 Eckernförde  
1102.10.198731.05.1988Landtagspräsident/in9 Eckernförde  
1231.05.198805.05.1992Abgeordnete/r9 Eckernförde  
1231.05.198805.05.1992Landtagspräsident/in9 Eckernförde  
1305.05.199205.05.1992Abgeordnete/r11 Eckernförde  
 
 Fraktionsmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
10SPDFraktionsmitglied12.04.198302.10.1987
11SPDFraktionsmitglied02.10.198731.05.1988
12SPDFraktionsmitglied31.05.198805.05.1992
 
 Ausschussmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.NameFunktionvonbis
10FinanzausschussStellvertretendes Mitglied12.04.198310.11.1983
10SozialausschussStellvertretendes Mitglied12.04.198302.10.1987
10WirtschaftsausschussMitglied12.04.198302.10.1987
10EingabenausschussMitglied09.11.198302.10.1987
11ÄltestenratMitglied02.10.198731.05.1988
11ÄltestenratVorsitz02.10.198731.05.1988
12ÄltestenratMitglied31.05.198805.05.1992
12ÄltestenratVorsitz31.05.198805.05.1992
 
 Enquetekommissionsmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.NameFunktionvonbis
12Enquete-Kommission "Verfassungs- und Parlamentsreform"Mitglied19.08.198814.02.1989
 
 Gremien
 
 
NameFunktionvonbisWp.
Beirat NiederdeutschMitglied13.03.199205.05.199212
Beirat NiederdeutschVorsitz13.03.199205.05.199212
Bundestagsausschuss 'Deutsche Einheit'Mitglied16.05.199005.05.199212
Gremium für Fragen der deutschen Minderheit in NordschleswigMitglied02.10.198731.05.198811
Gremium für Fragen der deutschen Minderheit in NordschleswigVorsitz02.10.198731.05.198811
Gremium für Fragen der deutschen Minderheit in NordschleswigMitglied31.05.198805.05.199212
Gremium für Fragen der deutschen Minderheit in NordschleswigVorsitz31.05.198805.05.199212
Gremium für Fragen der friesischen VolksgruppeMitglied27.02.198905.05.199212
Gremium für Fragen der friesischen VolksgruppeVorsitz27.02.198905.05.199212
Länderübergreifendes Gremium für Fragen der Deutschen EinheitMitglied26.06.199005.05.199212
 
 Bundesversammlungen
 
 
NummervomFunktionTeilnahme
8. Bundesversammlung (Bundespräsident Richard von Weizsäcker)23.05.1984Ersatzmitgliedgewählt
9. Bundesversammlung (Bundespräsident Richard von Weizsäcker)23.05.1989Mitgliedteilgenommen
 


 Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 12.12.2018
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
 

Neue Suche  Hilfe  Service