LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche  Hilfe  Service

 
 
Hennig, Ottfried Dr. jur.
Foto von Hennig, Ottfried Dr. jur.  
  
 
  
 
 
Persönliche Angaben
 
Geburtsdatum:01.03.1937
Geburtsort:Königsberg/Preußen
Todesdatum:19.10.1999
Beruf:Fraktionsvorsitzender und Oppositionsführer
  
 
Letzte bekannte Adresse:
Am Tüteberg 3
24259 Westensee
  
 Vita:
Geb. am 1. März 1937 in Königsberg/Pr., ev., verh., 1 Kind.

Besuch der Volksschule in Königsberg und nach der Vertreibung in Flensburg, 1957 Abitur am Alten Gymnasium in Flensburg, Studium der Rechtswissenschften und der Volkswirtschaft in Freibung und Kiel, 1962 erste juristische Staatsprüfung. Während des Studiums und nach dem Examen Assistent von Professor Dr. jur .Boris Meissner (Ostrecht), 1976 Promotion zu Dr. jur.

1963-1967 Tätigkeit in der Bundesgeschäftsstelle der CDU, zuletzt als Leiter des Referates Rundfunk und Fernsehen, 1967-1971 Persönlicher Referent des Vorsitzenden der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Dr. Rainer Barzel, 1972-1973 Bundesgeschäftsführer der CDU, 1974-1975 Gutachten für die Konrad-Adenauer-Stiftung über Entwicklungshilfeprojekte in Lateinamerika.

Seit 1961 Mitglied der CDU, seit April 1989 Landesvorsitzender der CDU Schleswig-Holstein, 1969-1975 Mitglied im Kreistag Rhein-Sieg-Kreis, zuletzt Fraktionsvorsitzender, Mitglied des Bundestages von 1976-1992, Oktober 1982 bis Januar 1991 Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister für innerdeutsche Beziehungen, Januar 1991 bis März 1992 beim Bundesminister der Verteidigung.

1969-1973 und seit April 1984 Mitglied des Verwaltungsrates des Deutschlandfunks, 1979-1990 Sprecher der Landsmannschaft Ostpreußen.

(Die persönlichen Angaben beruhen auf Auskünften der jeweiligen Person bzw. den angegebenen Quellen und werden grundsätzlich nur bis zum Ende ihres Mandats aktualisiert.)
 
Landtagsinitiativen: Drucksachen (LIS-SH)
 
 Mandate und Mandatsfunktionen
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
1305.05.199223.04.1996Abgeordnete/r ja 
1305.05.199223.04.1996Oppositionsführer/in ja 
1423.04.199605.05.1997Abgeordnete/r14 Rendsburg-Ost  
1423.04.199605.05.1997Oppositionsführer/in14 Rendsburg-Ost  
 Bundestag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
814.12.197604.11.1980Abgeordnete/r108 Bielefeld I  
904.11.198029.03.1983Abgeordnete/r101 Gütersloh  
1029.03.198318.02.1987Abgeordnete/r101 Gütersloh  
1118.02.198720.12.1990Abgeordnete/r101 Gütersloh  
1220.12.199031.05.1992Abgeordnete/r ja 
 
 Fraktionsmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
13CDUFraktionsmitglied05.05.199223.04.1996
13CDUFraktionsvorsitz05.05.199223.04.1996
14CDUFraktionsmitglied23.04.199605.05.1997
14CDUFraktionsvorsitz23.04.199605.05.1997
 Bundestag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
8CDUFraktionsmitglied14.12.197604.11.1980
9CDUFraktionsmitglied04.11.198029.03.1983
10CDUFraktionsmitglied29.03.198318.02.1987
11CDUFraktionsmitglied18.02.198720.12.1990
12CDUFraktionsmitglied20.12.199031.05.1992
 
 Ausschussmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.NameFunktionvonbis
13ÄltestenratMitglied05.05.199223.04.1996
13Parlamentarischer EinigungsausschussMitglied05.05.199223.04.1996
13Parlamentarischer EinigungsausschussStellvertretender Vorsitz05.05.199223.04.1996
13Erster Untersuchungsausschuss der 13. WahlperiodeStellvertretendes Mitglied23.03.199312.12.1995
 
 Gremien
 
 
NameFunktionvonbisWp.
Parlamentarische KontrollkommissionMitglied05.05.199223.04.199613
Parlamentarische KontrollkommissionMitglied23.04.199605.05.199714
 
 Sonstige Ämter
 
 
Parlamentarischer Staatssekretär/Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister der Verteidigungvon: 24.01.1991bis: 01.04.1992
Parlamentarischer Staatssekretär/Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für innerdeutsche Beziehungenvon: 01.10.1982bis: 24.01.1991
 
 Bundesversammlungen
 
 
NummervomFunktionTeilnahme
7. Bundesversammlung (Bundespräsident Karl Carstens)23.05.1979Mitglied als MdB 
8. Bundesversammlung (Bundespräsident Richard von Weizsäcker)23.05.1984Mitglied als MdB 
9. Bundesversammlung (Bundespräsident Richard von Weizsäcker)23.05.1989Mitglied als MdB 
10. Bundesversammlung (Bundespräsident Roman Herzog)23.05.1994Mitgliedteilgenommen
 


 Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 14.11.2018
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
 

Neue Suche  Hilfe  Service