LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche  Hilfe  Service

 
 
Böttcher, Walther Dr. jur.
Foto von Böttcher, Walther Dr. jur.  
  
 
  
 
 
Persönliche Angaben
 
Geburtsdatum:01.04.1901
Geburtsort:Lübeck
Todesdatum:26.03.1983
Beruf:Bürgermeister; Landtagspräsident; Rechtsanwalt; Notar
  
 
Letzte bekannte Adresse:
Lessingstraße 22
2400 Lübeck
  
 Vita:
Geb. am 1. April 1901 in Lübeck, ev., verw., 4 Kinder.

Volksschule, Mittelschule, Selbststudium bis zur Aufnahme in Oberrealschule, Abitur. Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an den Universitäten Hamburg und Göttingen; Referendar- und Assessorexamen; Doktor der Rechte. Rechtsanwalt und Notar.

1946 Mitbegründer des CDU-Kreisverbandes Lübeck und seitdem ununterbrochen 1. Vorsitzender, seit 1957 Ehrenvorsitzender. 1946/51 Mitglied der Lübecker Bürgerschaft, zugleich Vorsitzender der CDU-Fraktion. 1949/53 Mitglied des Landespolizeibeirates. Gewähltes Mitglied der ersten und zweiten Bundesversammlung. Seit Mai 1955 Stadtpräsident der Hansestadt Lübeck; seit Mai 1956 Bürgermeister der Hansestadt Lübeck; Mitglied des Hauptausschusses des Deutschen Städtetages und Mitglied des Vorstandes des Deutschen Städtetages, Landesverband Schleswig-Holstein. Bis 1933 Vorstand der Zentrale für private Fürsorge in Lübeck.

Mitglied des Landtages der 1. Wahlperiode (1947), 1. Vizepräsident des Landtages der 2. Wahlperiode (1950), Präsident des Landtages der 3. Wahlperiode (1954) und der 4. Wahlperiode (1958).

(Die persönlichen Angaben beruhen auf Auskünften der jeweiligen Person bzw. den angegebenen Quellen und werden grundsätzlich nur bis zum Ende ihres Mandats aktualisiert.)
 
Ergänzung zur Vita:
 
Weitere Informationen zu dieser Person siehe Ergebnis der geschichtswissenschaftlichen Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuität nach 1945 in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive des Instituts für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte im Auftrag des Schleswig-Holsteinischen Landtages.
 
Landtagsinitiativen: Drucksachen (LIS-SH)
 
 Mandate und Mandatsfunktionen
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
108.05.194731.05.1950Abgeordnete/r ja 
207.08.195006.08.19541. Landtagsvizepräsident/in43 Lübeck-Süd  
207.08.195006.08.1954Abgeordnete/r43 Lübeck-Süd  
311.10.195410.10.1958Abgeordnete/r37 Lübeck-Süd  
311.10.195410.10.1958Landtagspräsident/in37 Lübeck-Süd  
427.10.195816.09.1959Abgeordnete/r37 Lübeck-Süd  
427.10.195816.09.1959Landtagspräsident/in37 Lübeck-Süd  
 
 Fraktionsmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
1CDUFraktionsmitglied08.05.194731.05.1950
2CDUFraktionsmitglied07.08.195006.08.1954
3CDUFraktionsmitglied11.10.195410.10.1958
4CDUFraktionsmitglied27.10.195826.10.1962
 
 Ausschussmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.NameFunktionvonbis
1Ausschuss für EntnazifizierungMitglied08.05.194731.05.1950
1Ausschuss für JustizMitglied08.05.194731.05.1950
1Ausschuss für WahlprüfungMitglied13.06.194731.05.1950
1Untersuchungsausschuss "Kieler Nachrichten"Mitglied12.12.194924.04.1950
2ÄltestenratMitglied07.08.195006.08.1954
2Ausschuss für JustizMitglied05.09.195006.08.1954
2Ausschuss für Verfassung und GeschäftsordnungMitglied09.12.195306.08.1954
3ÄltestenratMitglied11.10.195410.10.1958
3ÄltestenratVorsitz11.10.195410.10.1958
3Ausschuss für die Wahrung der Rechte der VolksvertretungMitglied11.10.195410.10.1958
3Ausschuss für die Wahrung der Rechte der VolksvertretungVorsitz11.10.195410.10.1958
4ÄltestenratMitglied27.10.195816.09.1959
4ÄltestenratVorsitz27.10.195816.09.1959
4Ausschuss für die Wahrung der Rechte der VolksvertretungMitglied27.10.195826.10.1962
 
 Gremien
 
 
NameFunktionvonbisWp.
Landesausschuss für EntnazifizierungMitglied07.08.195006.08.19542
LandespolizeibeiratMitglied31.05.194904.07.19491
LandespolizeibeiratMitglied13.10.195006.08.19542
LandeswahlausschussStellvertretendes Mitglied21.05.194928.02.19501
 
 Bundesversammlungen
 
 
NummervomFunktionTeilnahme
1. Bundesversammlung (Bundespräsident Theodor Heuss)12.09.1949Mitgliedteilgenommen
2. Bundesversammlung (Bundespräsident Theodor Heuss)17.07.1954Mitgliedgewählt
 
 Orden und Ehrenzeichen
 
 
Ordenverliehen amvorgeschlagen durchausgehändigt am
Großkreuz30.01.1959 andere Stellen 
 


 Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 17.11.2018
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
 

Neue Suche  Hilfe  Service