LIS-SH

Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein

Suche im Gesamtbestand


         Der Landtag Schleswig Holstein

Neue Suche  Hilfe  Service

 
 
Volquartz, Angelika
Foto von Volquartz, Angelika  
  
 
  
Geburtsname:Grill
 
 
Persönliche Angaben
 
Geburtsdatum:02.09.1946
Geburtsort:Uelzen/Niedersachsen
Beruf:Oberbürgermeisterin a.D.
  
 
Letzte bekannte Adresse:
Moltkestraße 29
24105 Kiel
  
 Vita:
Geb. am 2. September 1946 in Uelzen, ev.-luth., verh., eine Tochter.

Abitur, Studium der Naturwissenschaften an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Realschullehrerin.

1985-1992 Schulleiterin der Freiherr-vom-Stein-Schule in Kiel.

Mitglied im Verband Deutscher Realschullehrer (VDR) und 1984 bis 1989 im Landesvorstand, Mitglied der Europa-Union.

1978 Eintritt in die CDU, 1993 bis 2003 Kreisvorsitzende der Kieler CDU, stellvertretende Landesvorsitzende und 2000 bis 2010 Mitglied im Bundesvorstand; Mitglied der Mittelstandsvereinigung. 1982 bis 1986 Bürgerliches Mitglied des Schulausschusses der Landeshauptstadt Kiel, 1986 bis 1992 des Schulleiterwahlausschusses und 1980 bis 1990 des Kulturausschusses. 1990 bis 1992 Mitglied der Ratsversammlung. 1992 bis 1998 Mitglied des Schleswig-Holsteinischen Landtages.

1998 bis 2003 Mitglied des Bundestages.

2003 bis 2009 Oberbürgermeisterin der Landeshauptstadt Kiel.

(Quelle: Handbuch des Deutschen Bundestages der 15. Wahlperiode, Selbstauskunft)

(Die persönlichen Angaben beruhen auf Auskünften der jeweiligen Person bzw. den angegebenen Quellen und werden grundsätzlich nur bis zum Ende ihres Mandats aktualisiert.)
 
Landtagsinitiativen: Drucksachen (LIS-SH)
 
 Mandate und Mandatsfunktionen
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
1305.05.199223.04.1996Abgeordnete/r ja 
1423.04.199625.10.1998Abgeordnete/r ja 
 Bundestag
 
Wp.vonbisFunktionWahlkreisListeNachgerückt
1426.10.199817.10.2002Abgeordnete/r ja 
1517.10.200216.06.2003Abgeordnete/r ja 
 
 Fraktionsmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
13CDUFraktionsmitglied05.05.199223.04.1996
14CDUFraktionsmitglied23.04.199625.10.1998
 Bundestag
 
Wp.FraktionFunktionvonbis
14CDUFraktionsmitglied26.10.199817.10.2002
15CDUFraktionsmitglied17.10.200216.06.2003
 
 Ausschussmitgliedschaften
 
 Schleswig-Holsteinischer Landtag
 
Wp.NameFunktionvonbis
13BildungsausschussMitglied05.05.199223.04.1996
13EingabenausschussStellvertretendes Mitglied05.05.199223.04.1996
14BildungsausschussMitglied23.04.199625.10.1998
14FinanzausschussStellvertretendes Mitglied23.04.199625.10.1998
 
 Gremien
 
 
NameFunktionvonbisWp.
RichterwahlausschussStellvertretendes Mitglied22.05.199625.10.199814
 
 Bundesversammlungen
 
 
NummervomFunktionTeilnahme
10. Bundesversammlung (Bundespräsident Roman Herzog)23.05.1994Mitgliedteilgenommen
11. Bundesversammlung (Bundespräsident Johannes Rau)23.05.1999Mitglied als MdBteilgenommen
13. Bundesversammlung (Bundespräsident Horst Köhler)23.05.2009Mitgliedteilgenommen
14. Bundesversammlung (Bundespräsident Christian Wulff)30.06.2010Ersatzmitgliedteilgenommen
15. Bundesversammlung (Bundespräsident Joachim Gauck)18.03.2012Ersatzmitglied 
16. Bundesversammlung (Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier)12.02.2017Ersatzmitgliedgewählt
 
 Orden und Ehrenzeichen
 
 
Ordenverliehen amvorgeschlagen durchausgehändigt am
Verdienstorden des Landes Schleswig-Holstein24.01.2012 Schleswig-Holsteinische Landesregierung 24.01.2012
 


 Quelle: Landtagsinformationssystem Schleswig-Holstein (LIS-SH); Stand: 14.12.2018
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an die Informations- und Dokumentationseinrichtungen des Schleswig-Holsteinischen Landtags
 

Neue Suche  Hilfe  Service